demnächst bei starkmacher24.de – der ultimative Gürtel für ALLE Eisensportler

    • Breite Gürtel: 12cm, das sind 2cm mehr als die handelsüblichen Gürtel, dadurch noch mehr Stabilität im Bereich des unteren Rückens
    • Echtleder (Chromleder – mit Chromsulfat gegerbtes Leder, stark wasserabweisend, widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit
    • durch Echtheit des Leders sowie der speziellen Gerbung konnte die Materialstärke deutlich veringert werden, dadurch konnte der Tragekomfort erhöht werden, ohne an Stabilität zu verlieren
    • 100% Handarbeit einer ortsansässigen Sattlerei
    • aufgrund des Verschlußsystems – nie wieder „ausgefranste“ oder eingerissene Löcher der Gürtel
    • stufenlose Einstellung des Gürtels in JEDE Position
    • nie wieder – Loch A ist zu lose, Loch B ist zu fest
    • Verschlußsystem über die komplette Länge des Gürtels vernäht, dadurch optimaler „Zug“
    • einstellbar von 90cm – open End (kompletter Schluss des Gürtels im vorderen Bereich ist nicht notwendig)
    • das Verschlußband kann entsprechend auf die individuellen Bedürfnisse gekürzt warden
    • UNKAPUTTBAR
    • Einführungspreis wird folgen!
    • Vorbestellungen werden entgegengenommen

Michael Blumstein mit einem Baumstamm, 50mm, von starkmacher24.de

Im fogenden Video seht Ihr Michael Blumstein beim Training mit einem Log von starkmacher24.de                                                                                                        Michi hat sich für das Jahr 2014 Großes vorgenommen. Ich hoffe, starkmacher24.de konnte einen kleinen Beitrag dazu leisten… Vielleicht komme ich ja nocheinmal in den Genuss, mich mit Ihm messen zu dürfen! 5×137,5kg – ist mal eine Hausmarke!

Michael Blumstein mit einem Baumstamm von starkmacher24.de

Im folgenden Link findet viele andere Videos und Informationen zu Michael Blumstein:

Michael Blumstein bei Facebook

 

Baumstammstemmen – 3.Satz (3×120 kg)


 

Im Video siehst du mich im dritten Trainingssatz beim Baumstammstemmen. Für mich eine der „schönsten“ Übungen beim Strongman-Sport. Sie unterscheidet sich aber erheblich vom eigentlichen Frontdrücken. Das Umsetzen vom Boden, ist für mich persönlich sehr anstrengend. Ich muss wirklich viel Kraft dafür aufwenden. Das eigentliche Ausstoßen fällt mir wiederum sehr viel leichter. Ein weiterer großer Unterschied zur Langhantel ist der Parallelgriff, welcher anfangs einer gewissen Eingewöhnung bedarf. Als weitere große Abweichung zum Drücken mit der Langhantel ist die größere Rückenlage zu nennen, was dem Durchmesser des Baumstammes geschuldet ist. Probiere es mal aus!
Euer Kay

 

NEU: Cambered Squat Bar

Ich freue mich, euch unser neustes Model – eine Cambered Squat Bar – vorstellen zu können. Das Teil paßt in jedes handelsübliche Power Rack, Half Rack und Hantelablage und ist bestens für good mornings, Military Press und bench press geeignet. Ihr könnt die Cambered Squat Bar natürlich wieder in unserem Shop und wie gewohnt pulverbeschichtet und mit freier Farbauswahl (RAL-Farben) bestellen. Und als kleines Highlight gibt es das Gerät versandkostenfrei ! Ich habe übrigens auch bei einigen Artikeln die Versandkosten gesenkt und teilweise ganz gestrichen.

Das war der Strongman Newcomer Cup Putlitz

12 Athleten sind am 09. März 2013 bei winterlichen Temperaturen aber hoch motiviert zum 1. Putlitzer Strongman Newcomer Cub angetreten. Für einige Teilnehmer war es der erste Wettkampf dieser Art und doch sorgten sie für die eine oder andere Überraschung.

Nach einigen Vorbereitungen ging es dann mit dem „Baumstamm stemmen“ (Loglift) los. 90 kg mussten so oft wie möglich über den Kopf gestemmt werden.



Hier war die Welt noch in Ordnung und ich konnte diese Disziplin mit 8 Wiederholungen recht erfolgreich abschließen. Der Sieg in dieser Kategorie ging an Marcus Brummer und Krzysztof Kacnerski mit jeweils 11 Wiederholungen.



Anschließend ging es weiter zum „Conan Circle“. Eine beachtliche Apparatur, die ich erstmals selbst ausprobieren konnte. Stolze 330 kg mussten an einer Stange befestigt  möglichst oft im Uhrzeigersinn bewegt werden.



Hier hat bei mir das Pech zugeschlagen. Weil ich bei der Umrundung stolperte, musste ich die Stange frühzeitig absetzen. Gefüllt wäre da noch mehr drin gewesen. Für das nächste mal werde ich eine sichere Technik benötigen. Auch bei dieser Disziplin hatte der polnische Athlet Krzysztof Kacnerski die Nase vorn. Über 4 Runden konnte er beim Conan Circle überwinden.



Weiter ging es mit „Koffer tragen“ (2 x 100 kg); durchaus machbar, wenn man die Ausdauer trainiert hätte. Genau das habe ich zuletzt aber etwas vernachlässigt. Und im folgenden Video ist die Quittung zu sehen:



Alexander Kuppe beförderte die beiden Koffer über eine Strecke von mehr als 80 Metern, eine beachtliche Leistung.

Als letzte Disziplin wurde ein Klassiker gewählt: „Atlas Stone“. Zur Auswahl standen 130 kg  und 150 kg. Beide Gewichtsklassen waren nach den vorherigen Anstrengungen für mich nicht mehr umsetzbar. Marcus Brummer schaffte hier aber noch ganze 5 Wiederholungen mit 150 kg.



Auch wenn ich mit meiner Erfolgsbilanz beim Newcomer Cup in Putzlitz nicht gerade glänzen kann, war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Andy Hordan hat wiedermal souverän und kurzweilig durch das Programm geführt und auch unter den Kandidaten herrschte eine sportliche und entspannte Stimmung.



Als nächstes steht für mich Kyritz auf dem Programm. Dort wird es hoffentlich für mehr als den 12. Platz reichen 😉